089 Pflege-Skandale: Eine Erfindung der Presse?

Zurück Video

Heute ist Martin von Berswordt-Wallrabe bei Born to Pflege zu Gast. Er hat jahrelang selbst als Journalist gearbeitet und begleitet nun Pflegeheime durch die Corona-Pandemie und auch generell bei deren Pressearbeit. Erlebt hat er dabei schon viel: Vom Drohschreiben vor der Türe von einzelnen Pflegekräften über Übertragungswagen mehrere Fernsehanstalten direkt vor der Heimtür bis hin zu gedruckten Pauschalvorwürfen, die sich als haltlos erwiesen. Zusammen mit Tobias Gross spricht er deshalb über die neue Kurzatmigkeit bei der Berichterstattung und wie Führungskräfte hier am besten reagieren können. Er bezieht aber auch Stellung, weshalb es der Presse leicht fällt, Pflegeeinrichtungen und ihre Mitarbeiter negativ darzustellen. Gerade die hohe Identifikation vieler Pflegekräfte und die damit verbundene Selbst-Reflexion machen sie im Zweifelsfall zur willkommenen Zielscheibe – in der Berichtserstattung, aber auch beim Bäcker ums Eck. Martin von Berswordt-Wallrabe rät deshalb: Ihr Pflegekräfte, fragt doch einfach mal zurück!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.