Snoezelen

095 Ein Extra-Raum für Heimbewohner?

In den Niederlanden gibt es nicht nur einen Aufenthaltsraum, der allen Heimbewohnern offensteht. Sondern auch einen so genannten Snoezelen-Raum. Silke Jakob, unser heutiger Gast, führt uns in der zweiten Folge unserer zweiteiligen Serie beispielhaft durch solch einen Raum. Er wurde im Flehinger Schloss eingerichtet, um Pflege- und Betreuungskräfte, Heilerzieher und viele weitere Berufsgruppen zu unterrichten. Hier lernen sie, wie sie ihre Pflegebedürftigen bzw. ihre Klienten besser in eine Entspannung führen können. Denn genau das verbirgt sich hinter dem niederländischen Kunstwort „Snoezelen“, dass auf Wörter wie „schlummern“ und „dösen“ anspielt.

094 Snoezelen für Pflegebedürftige

Heute ist Silke Jakob, Fachkraft für Snoezelen, bei uns zu Gast. Hinter diesem niederländischen Kunstwort verbirgt sich ein Konzept, wie Menschen über audio-visuelle Reize in die Entspannung kommen. Grundsätzlich ist diese Methode also für uns alle geeignet und sorgt einfach für mehr Wohlbefinden im Leben. Unser Gast ist jedoch vor allem in Pflegeheimen und in Behinderteneinrichtungen unterwegs. Als erfahrene Fachkraft schildert sie uns im ersten Teil unserer zweiteiligen Serie, weshalb auch Pflegebedürftige Entspannung brauchen. Neben etwas Theorie gibt sie natürlich auch Tipps, mit welch einfachen Methoden „Snoezelen“ auch im Pflegealltag eingesetzt werden kann.

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner