030 – Die Pflege wird vielfach negativ gesehen. Wie kannst Du trotzdem positiv bleiben? – Teil 2

Susan stellte Marc am Ende der letzten Folge die Frage: Wie kann ich positiv bleiben, wenn ich an meine Grenzen stoße? Wenn ich gefühlt zu viel Verantwortung für meine Patienten habe? Wenn ich mich gestresst fühle, weil morgens eine KollegeIn ausgefallen ist? Wenn es nicht nach Plan läuft? Was kann ich machen, um in solchen Situationen ruhig zu bleiben und nicht in Panik zu verfallen? Genau bei dieser Frage machen wir heute weiter. Die Antwort von Marc wird Euch überraschen. Hör die Folge und triff dann eine persönliche Entscheidung. Welche Entscheidung? Wäre blöd, wenn wir Dir dies an dieser Stelle schon verraten würden, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.